Menü


UNTERSTÄNDER UND KERZENSETZER | diy


Wie? Erst wochenlang nichts und dann gleich zwei Beiträge innerhalb weniger Tage? Ja, so ist es halt: Man muss flexibel bleiben – gerade und vor allem beim Kreativsein! Ist der Kopf immer schön elastisch, kann es nämlich passieren, dass man in schlichten Korkuntersetzern großes Potenzial für Kerzenständer entdeckt. Und wenn man diesen abenteuerlichen Gedanken dann auch noch zulässt, ist es nicht mehr weit bis zur schnieken Tischdekoration.






Alle, die beim Flexibilitätstraining mitmachen wollen, besuchen als Erstes den Möbelschweden und packen ein paar von den "365+"-Untersetzern in den ohnehin überfüllten Einkaufswagen. Ein Kleber, der für Kork geeignet ist, komplettiert den übersichtlichen Materialbedarf.


Und so geht's: Nehmt den...Nein. Halt. Flexibilität ist Trumpf, deshalb gibt es die Anleitung heute ausschließlich im Bild. Hört sich schwierig an, ist es aber nicht. Ihr werdet sehen: Einmal losgelöst von "das ist immer" und "das muss so", läuft die Sache von ganz alleine.


Da steht er nun, der Unterständer-Kerzensetzer. Ziemlich hübsch für etwas, das so nicht geplant, gedacht, gemacht war. Und genau deshalb ist er auch ein Zeichen. Er erinnert uns daran, "anders" öfter mal das Richtige sein zu lassen...

Kommentare:

  1. Super schick und schnieke schaut es aus! Mag ja Kork auch so gern. Wirklich eine tolle Idee. Und mit der Kreativität ist das tatsächlich so - einfach mal fließen lassen und sich inspirieren lassen :-)
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Super schick und schnieke schaut es aus! Mag ja Kork auch so gern. Wirklich eine tolle Idee. Und mit der Kreativität ist das tatsächlich so - einfach mal fließen lassen und sich inspirieren lassen :-)
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Wieder mal eine super Idee, toll sieht das aus und so einfach und schön schnell gemacht: so was liebe ich! Danke! LG von Netti

    AntwortenLöschen
  4. Oh mein Gott so einfach und doch soooo toll!
    Ich finde die Idee grandios und vor allem es kann wirklich jeder nachmachen. Ich liebe solche DIY! Beim nächsten Ikea Trip kommen diese Untersetzer auf jeden fall mit.

    Schönes Wochenende.
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Kork in Kombination mit viel weiß sieht einfach stylish aus. Ich hatte diese Untersetzer bei Ikea auch schon mal in der Hand, dann aber doch nicht gekauft, weil wir nur sehr selten welche verwenden.
    Liebe Grüße, Flo

    AntwortenLöschen
  6. Einfach cool diese Idee.
    Da werde ich beim Möbelschweden mal die Äuglein offen halten.

    ganz liebe Wochenendgrüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin immer wieder von deinen simplen,
    aber mehr als effektvollen Idee geflasht, Julia!
    Großes Kompliment :)
    Momentan stehe ich ja sehr auf Kork...

    Liebe Grüße zu dir
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Ohh weh! Das: "in den ohnehin überfüllten Einkaufswagen" kenne ich auch zuuuuu gut ;)
    Das, was du uns da heute zeigst - tolle Idee! Prima umgesetzt!
    Ich liebe deine "einfach schönen" Teile sehr.
    Liebe Grüße
    Sabine aus WO(rms)

    AntwortenLöschen
  9. hihi, witzig!
    Ich hab die Untersetzer auch einfach mal beim Schweden eingepackt.. ohne genau zu wissen was ich daraus machen möchte.. und: Ich hab sie euch einfach mal gestapelt *lach*


    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen